Mandel-Plätzchen

Zutaten:
250 g gemahlene Mandeln
1 Vanilleschote
250 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
2 Eier und 2 Eigelb
400 g Mehl

zum Dekorieren:
1 Ei
200 g gehackte Mandeln
2-3 Esslöffel Schlagsahne
halbe Mandeln oder Mandelstifte zum Belegen

Die gemahlenen Mandeln in einer Pfanne unter Rühren anrösten, dann sofort herausnehmen. Das Mark der Vanilleschote (bzw. das Vanille-Back) mit der Butter, dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die Eier und Eigelbe dazugeben. Das Mehl und die Mandeln unterkneten. Den Teig zu Rollen formen (je ca. 3 cm Durchmesser), in Folie wickeln und eine Stunde kaltstellen.

Das Ei trennen. Die Teigrollen mit dem verquirlten Eiweiß bepinseln und in den gehackten Mandeln wälzen. Die Teigrollen in 5-10 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Eigelb mit Schlagsahne verrühren, die Plätzchen damit bepinseln und auf jedes Plätzchen eine halbe Mandel bzw. einen Mandelstift drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad je nach Dicke ca. 13 bis 20 Minuten backen.

Ergibt ca. 80-100 Stück.

Quelle: Meine Familie und ich

***
Bemerkung zu diesem Rezept:
Die Herstellung dieser Plätzchen erfordert recht gute Nerven, da der Teig nicht sehr kompakt ist, sondern eher bröselig, und das Wälzen der mit Eiweiß bepinselten Rollen in den Mandeln eine ziemliche Manscherei ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) 
:cool: 
:mjam: 
:-) 
:coffee: 
:cook: 
:gruebel: 
:thumbup: 
:what: 
:wink: 
:applaus: